Safety first – auch beim Dating

Puh, heute dürfte wohl einigen wieder das Herz in die Hose gerutscht sein. Wie bekannt wurde, wurde ein großes, internationales Dating-Portal gehackt und Millionen von Nutzerdaten gestohlen. Das ist richtig übel, denn diese Daten werden nicht nur für Spam-Nachrichten benutzt – im schlimmsten Fall kann es passieren, dass die Nutzer damit erpresst werden. Deshalb sollte auch beim Dating in Punkto Daten gelten: Sicherheit geht vor.

Klar, man kann einen Hacker-Angriff nie zu 100 Prozent ausschließen. Hacker haben schließlich schon Sicherheitssysteme der NASA usw. überwunden. Aber als Nutzer sollte man dennoch einen Blick auf das Portal werfen, dem man seine Daten anvertraut. Wirkt es seriös? Gibt es AGB? Gibt es einen Support? All das sind Kleinigkeiten, geben aber schon viel Aufschluss darüber, ob ein Portal seriös arbeitet.

Auch wir schauen natürlich bei den Portalen, die wir hier empfehlen, auf die Sicherheit. Wir erkundigen uns, wie mit Daten verfahren wird und ob das überhaupt ein wichtiges Thema für den Portalbetreiber ist. Nur wenn unsere Nachforschungen positiv ausfallen, sprechen wir hier auch Empfehlungen aus. Also 100 %ige Sicherheit gibt es nie, aber jede Maßnahme zur Sicherung von euren persönlichen Daten ist wichtig und somit natürlich auch für uns ein Thema.

Habt ihr schon einmal Probleme damit gehabt, dass eure Daten geklaut und offen gelegt wurden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.